Zahnimplantate - die erfolgreichen Behandlungskonzepte von MiraMed Salzburg

Vorteile unserer Zahnimplantate Behandlungsmethoden:

  • hervorragende Implantate Erfolgsrate mit Titanimplantaten und Keramikimplantaten
  • sichere, bewährte Konzepte für Sofortimplantate und Sofortbelastungen
  • äußerst niedrige Komplikationsrate auch bei sehr schwierigen Implantatversorgungen
  • alle Implantat Behandlungen erfolgen in chirurgischen OP-Räumen
  • schmerzfreie Implantat Behandlungen in örtlicher Betäubung oder in Narkose
  • auch schwierigste Zahnimplantat Behandlungen erfolgen schonend und sicher ambulant

Voraussetzung für eine gute Langzeitprognose der Zahnimplantate

Vor einer Zahnimplantat Behandlung achten wir darauf, dass im Mund des Patienten saubere, entzündungsfreie Verhältnisse vorliegen. Bei Bedarf führen wir als Vorbehandlung eine sehr intensive Mundhygienebehandlung, oder eine darüber hinausgehende parodontale (Mund-) Gesundheitsbehandlung durch. Patienten, die von einem Zahnarzt überwiesen wurden, empfehlen wir im Bedarfsfall vor der Zahnimplantat Operation zumindest eine Zahnstein- oder Prophylaxebehandlung beim jeweiligen Hauszahnarzt. Zusätzlich sollten Füllungen und Kronen oder Brücken in möglichst gutem Zustand sein.

Schmerzfreie Verankerung der Zahnimplantate mit modernster Technik

Die Befestigung der Implantate in Ihrem Kieferknochen (Zahnimplantate OP) führen wir meist in örtlicher Betäubung durch. In dem schmerzfreien Eingriff werden zuerst „Stollen“ für die Zahnimplantate vorbereitet. Innerhalb weniger Minuten werden hier dann die künstlichen Wurzeln bzw. Zahnimplantate verankert. Dank minimal-invasiven bzw. sehr schonenden OP-Techniken brauchen unsere Patienten nach operativen Eingriffen in der Regel keine oder nur sehr wenige Schmerztabletten. Bei Bedarf ist auch eine ambulante Implantat Behandlung in Narkose möglich ("ambulant" bedeutet: Sie dürfen bereits am OP-Tag nach Hause gehen).  

Unser Spezialist für Zahnimplantate, Dr. B. Peter, berät und behandelt Sie gerne!

Vereinbaren Sie Ihr individuelles Beratungsgespräch!
Telefon +43 - 0662 - 83 08 08

Zahnimplantate Operation ohne Schnitt oder Stanzung

Ausschlaggebend für ein erfolgreiches und möglichst schonendes einsetzen der Implantate (Zahnimplantat Behandlungsverfahren) ist weniger die Frage, ob "gestanzt" oder "geschnitten" wird, sondern vielmehr die Auswahl und die gekonnte Umsetzung des jeweils bestgeeigneten Behandlungskonzeptes von "A bis Z".  Insbesondere in ästhetisch anspruchsvollen Regionen wirkt sich die Entfernung von Weichgewebe, z.b. durch Stanzung, eher nachteilig aus. Ebenso können ästhetisch nachteilige Knochendefekte mit dieser Technik nicht gut behoben werden.

Zahnimplantate aus Titan oder Implantate aus Zirkoniumdioxid (Keramikimplantate)

Abhängig von den individuellen Wünschen bzw. Gegebenheiten und den medizinischen Erfordernissen verwenden wir Implantate aus medizinischem Titan oder Implantate aus Keramik (sogenannte metallfreie Implantate, Zirkoniumdioxid-Implantate bzw. Vollkeramik-Implantate, Zirkonium Implantat, Zirkon Implantat, Zirkoniumoxid Implantat, Keramikimplantat). 

Zahnimplantate mit Bohrschablone

Gerne behandeln wir Sie auch mit Hilfe von modernster digitaler Technik (siehe computergestützte Implantologie). Der endgültige Zahnersatz wird nach einer Einheilzeit von Tagen bis Monaten (abhängig von Knochenqualität, Implantatkriterien, etc.) auf den Implantaten befestigt. 

Sofortimplantation und Sofortbelastung bei Zahnimplantaten

Sowohl mit Sofortimplantaten als auch mit der Sofortbelastung der Zahnimplantate erzielen wir ausgezeichnete Ergebnisse. 

Knochenaufbau für maximale Langlebigkeit der Zahnimplantate

Bei Knochendefekten oder starkem Knochenschwund ist eine gute Langzeitprognose der Implantate nur nach vorherigem oder gleichzeitigem Knochenaufbau möglich. In diesem Zusammenhang können wir Ihnen alle derzeit bekannten Methoden anbieten, unter Verwendung von eigenem Knochen und/oder Knochenersatzmaterial. Unsere Behandlungsverfahren sind in der Regel mit sehr kurzen Erholungsphasen verbunden. Unabhängig davon, ob ein Zahnimplantat oder mehrere Implantate mit oder ohne Knochenaufbau im Kiefer befestigt werden gilt folgendes: Normalerweise benötigen unsere Patienten nach dem Eingriff keine oder nur sehr wenige Schmerztabletten und erholen sich sehr rasch von dem Eingriff. 

Je besser die Knochenqualität und je größer das Knochenangebot im Kiefer ist (bzw. je besser verloren gegangener Knochen wieder aufgebaut wird), umso besser sind die Bedingungen für die Verankerung der Implantate sowie die Langzeitprognose der Zahnimplantate. Auch bei Osteoporose und reduziertem Allgemeinzustand ist heute eine hochwertige Versorgung und Verbesserung der Lebensqualität durch Zahnimplantate möglich.

Qualität und Sicherheit bei Zahnimplantaten für ältere Patienten

Trotz des häufig vorliegenden erhöhten Knochenverlustes können auch bei älteren Patienten (nach oben gibt es keine Altersbegrenzung) sehr schonend Zahnimplantate eingesetzt werden. Moderne Behandlungskonzepte und Implantate ermöglichen eine sichere und qualitativ hochwertige Verankerung der Zahnimplantate.

Eine sehr schöne Zahnfleisch-Ästhetik erzielen wir auch bei schlechtem Ausgangszustand mit speziellen mikrochirurgischen Konzepten.

Wichtig: Die Implantation ist unabhängig davon, ob ein Implantat oder mehrere Implantate verankert werden und auch in Kombination mit Knochenaufbau normalerweise nicht schmerzhaft! Dank unserer schonenden Vorgehensweise gehen unsere Patienten oft schon am folgenden Tag wieder zur Arbeit. Auf Wunsch versorgen wir Sie gerne in Narkose.

Implantatgetragener Zahnersatz (Kronen, Brücken, Prothesen auf Zahnimplantaten)

Patienten, die nicht vom Zahnarzt zu uns überwiesen werden, versorgen wir gerne sowohl chirurgisch als auch prothetisch (mit Zahnersatz). Dadurch stellen wir sicher, dass alle Teilbereiche dieser Behandlung fachlich kompetent durchgeführt werden.

Vereinbaren Sie Ihr individuelles Beratungsgespräch!
Telefon +43 - 0662 - 83 08 08

Allgemeine Infos über Implantate für Zahnersatz: