Moderne Verfahren für Knochenaufbau im Kieferbereich

Vorteile unserer Kieferaufbau Behandlungsmethoden:

  • Anwendung modernster schmerzfreier Methoden
  • ambulante Behandlung in örtlicher Betäubung oder wahlweise in Narkose
  • auch in schwierigsten Fällen führen wir Knochenaufbau erfolgreich ohne Beckenkammknochen durch
  • oft führen wir notwendigen Knochenaufbau gleichzeitig bei der Implantation durch. So ersparen wir Ihnen viel Zeit und viel Geld für zusätzliche Eingriffe

Knochenaufbau für Zahn-Implantate I Knochenverpflanzung für Zähne

Sobald der restliche Kieferkamm eine Mindesthöhe und eine Mindestbreite unterschreitet, muss vor einer Zahnimplantat Befestigung ein Knochenaufbau erfolgen. Dadurch wird die Implantation ermöglicht und die langfristige Prognose Ihrer Implantat-Versorgung erheblich verbessert.                   

Neben Knochenaufbau für Implantate sind auch folgende Anwendungsbereiche oft notwendig: Knochenaufbau zur Zahnerhaltung (z.B. bei Parodontitis) sowie Knochenaufbau zur Verbesserung von prothetischen Optionen. 

Knochenaufbau schonend und schmerzfrei!

Wir können Sie sowohl in örtlicher Betäubung als auch in Narkose sehr schonend behandeln. Auch in örtlicher Betäubung haben Sie keine Schmerzen während der Behandlung. Nach dem Eingriff: Auch in sehr schwierigen Fällen geben unsere Patienten bei den Nachsorge-Kontrollen an, dass sie wenig oder gar keine Schmerztabletten gebraucht haben!

Knochenaufbau Kosten - Knochenverpflanzung Preise

Nach einer Beratung und Untersuchung erhalten Sie gerne einen schriftlichen Kostenvoranschlag. Aufgrund der Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten und dem individuell sehr unterschiedlichen Aufwand sind pauschale Kostenangaben nicht seriös möglich.

Vereinbaren Sie Ihr individuelles Beratungsgespräch!
Telefon +43 - 0662 - 83 08 0

Weitere Details zum Thema:

Wie kommt eigentlich Knochenschwund im Kiefer zustande?

Solange sich gesunde Zähne oder Zahnimplantate im Kieferknochen befinden, schreitet der natürliche Knochenschwund nur sehr langsam voran. Nach Zahnverlust tritt in der betroffenen Region ein vermehrter Knochenabbau in der vertikalen und horizontalen Ebene auf. Insbesondere in den ersten Wochen und Monaten ist der Knochenverlust am stärksten ausgeprägt. Werden nach Zahnverlust Kaukräfte oder hohe Druckkräfte z.B. über Zahnprothesen  auf den Kieferknochen ausgeübt, so wird der Knochenschwund auch über die 2-Jahresgrenze hinaus erheblich beschleunigt.

Verschiedene Techniken zum Knochenaufbau

Für die Auswahl der bestgeeigneten Knochenaufbau-Methode sind Größe, Art und Region des Knochendefektes entscheidend. Ob Titan- oder Keramikimplantate eingesetzt werden sollen, ist nebensächlich. Sehr oft wird der Knochenaufbau bei uns gleichzeitig mit der Implantation durchgeführt. Beim Knochenaufbau wenden wir jeweils die aktuell erfolgreichsten und schonendsten Behandlungskonzepte an.

Weitere Methoden: Bone Splitting (Knochenspaltung), Bone Spreading (Knochenspreizung), Bone Condensing (Knochenverdichtung), verschiedene Sinuslift Methoden (Anhebung des Kieferhöhlenbodens), etc. werden von uns oft isoliert oder in Kombination mit verschiedenen Augmentationsverfahren (Knochenaufbau-Methoden) beim Knochenaufbau eingesetzt.

Knochenaufbau in einfachen und schwierigen Fällen ambulant 

Wiederherstellungen nach starkem Knochenschwund sind in unserem Haus zur Routine geworden. Auch schwierigste Fälle werden von Dr. Peter ambulant und in örtlicher Betäubung behandelt. Auf Wunsch bieten wir auch Narkosebehandlungen an. Dank moderner Alternativen kann Dr. Peter auf die Verwendung von Beckenkammknochen verzichten.

Nervverlagerung (Nervlateralisation) als Alternative zum Knochenaufbau

Im Unterkiefer-Seitenzahnbereich ist nach Knochenabbau der Abstand zum Unterkiefernerv oft so gering, dass selbst das kleinste Implantat nicht eingesetzt werden kann ohne diesen Nerv zu verletzen. Bei der Nervverlagerung wird dieser Nerv freigelegt und seitlich verschoben, sodass gleichzeitig ein oder mehrere Zahnimplantate in dieser Region eingesetzt werden können. Vorteil dieser Methode ist der Verzicht auf Knochenaufbau und dadurch eine deutliche Zeitersparnis.

Vereinbaren Sie Ihr individuelles Beratungsgespräch!
Telefon +43 - 0662 - 83 08 0

Infos zu Implantaten aus Titan: Zahnimplantate für feste Zähne

Infos zu Implantaten aus Keramik: Keramikimplantate, Zirkonimplantate

Behandlungsmethode Implantologie: Zahnimplantate Behandlung